Mitternachtsbuch

Adam Snow handelt mit kostbaren antiquarischen Büchern. Auf dem Rückweg von einem guten Kunden verfährt er sich eines Abends und landet vor einem verlassenen alten Haus. Adam betritt den verwilderten Garten und hier beginnt die die Geschichte der „Kleinen Hand“: „Und dann, als ich in der sich ausbreitenden Stille der einbrechenden Frühlingsdämmerung stand, geschah etwas. …

Was ist gut?

Arthur Alter lädt seine Kinder Maggie und Ethan für ein Wochenende ins Elternhaus nach St. Louis ein. Zwei Jahre nach dem Tod seiner Frau Francine herrscht Schweigen zwischen dem Vater und seinen erwachsenen Kindern, die ihm nicht verzeihen, dass er noch zu Lebzeiten ihrer Mutter eine Affäre mit einer wesentlich jüngeren Frau begonnen hat. Nun …

Spurensuche

„Die Bagage“ nennen die Dorfbewohner die Familie Moosbrugger, die zur Zeit des Ersten Weltkriegs am Ende eines Tals in Vorarlberg lebt, weitab von allen anderen Bewohnern. Jeder im Dorf beäugt die Moosbruggers argwöhnisch: ihre Armut, die nebulösen Geschäfte des Vaters Josef, vor allem aber die Schönheit von Maria, der Mutter, ist es, die die Menschen …
 „Die Entdeckung der Currywurst“ von Uwe Timm ist für mich ein Lieblings- und Lebensbuch, denn es begleitet mich nun schon seit über zwanzig Jahren. In den verschiedenen Phasen meines Lebens entdecke ich beim Lesen immer wieder neue Gedanken und Bilder, die ich nach der letzten Seite mitnehme.  Lieblingsbücher sind ein Stück Heimat und diese Vertrautheit …

Grenzfahrt

Vieles ist anders geworden in den letzten Wochen. Corona rollt wie eine Lawine über uns hinweg und verändert unsere Leben. Ungläubig, verstört, hochgradig besorgt, dann wieder zuversichtlich. Diese Abfolge beschreibt das Auf und Ab meines Erlebens und Empfindens ziemlich treffend. Ich versuche Bücher zu hamstern, denn tapfere und erfindungsreiche Buchhändler, die unsere Bestellungen auf neu …